Unser Mindset

Wir sind nicht perfekt, streben aber tagtäglich danach, diesem Zustand ein Stück näher zu kommen. Unsere Kunden beziehen wir in diesen Entwicklungsprozess mit ein und geben unser Bestes bei der Umsetzung von Lösungen, die Wert schaffen.

Wir sind ein dynamisches Team mit motivierten Persönlichkeiten, die gemeinsam Neues schaffen und Erfolge feiern wollen. Wir leben eine Startup-Kultur mit allem was dazu gehört: Flexible Arbeitszeiten, flexibler Arbeitsort, offene Büros, gegenseitige Unterstützung, Teamgeist, Spass, Spirit und viel Motivation.

Team

Unsere Geschichte

Hintergrund: Probemlöser für eigenes Sportcoaching

Die ersten Codezeilen von AZUM system entstanden bereits 2012. Dan Aeschlimann, Ex-Radprofi und Inhaber von MY sport, einem Schweizweit renommierten Sportcoaching Unternehmen, suchte nach Lösungen, um seine Athlet*innen noch besser, individueller und v.a. effizienter betreuen zu können. Gemein-sam mit Oliver Marchand, Ph.D. in computer science der ETH Zürich und Co-Founder von Carbon Delta, begann er mit der Entwicklung von AZUM system. Die Erfahrungen seiner aktiven Zeit als Profi-Athlet und vor allem die diejenigen als Coach waren von enorm grossen Wert – so konnte das Tool mit den MY sport Athleten von Anfang an jederzeit in der Praxis getestet und verbessert werden. Im Herbst 2014 wurde AZUM system erstmals für das Coaching der MY sport Athlet*innen eingesetzt.

AZUM system seit 2019 als eigenständiges Unternehmen

Nach kontinuierlicher Weiterentwicklung zu einem Trainingsplanungs-Tool für zeitgemässes Sportcoaching sollte es 5 Jahre später soweit sein, AZUM system als eigenständiges Unternehmen zu lancieren. Im Juli 2019 wurde die AZUM system AG gegründet. Gleichzeitig konnte Thomas Schaffner, ein erfahrener Betriebswirtschafter mit Leidenschaft für Triathlon, für die Weiterentwicklung und operative Leitung der AZUM system AG verpflichtet werden.

Kundenbedürfnisse im Zentrum der Entwicklung

Schnell wurde klar, dass der Wettbewerb in dieser Zeit nicht stehengeblieben ist und weitere substantielle Schritte notwendig sein würden, um AZUM system erfolgreich am Markt zu positionieren. Also konzentrierte sich das Team darauf, die Bedürfnisse seiner zukünftigen Kunden noch besser zu verstehen, um dann sehr fokussiert und mit Hilfe von ausgewählten Experten wie Philipp Seipp und Laura Philipp von Kickass Sports die nötigen technischen Entwicklungen angehen zu können.

AZUM Coach und AZUM Athlete jetzt verfügbar

AZUM system ist jetzt – im Spätsommer 2020 – soweit ausgereift, dass Sportcoaches die Whitelabel Lösung professionell im Rahmen ihrer täglichen Arbeit einsetzen können. Im Unterschied zu anderen Platt-formen setzt AZUM system aber auf Individualisierung statt Standardisierung. Wer AZUM system nutzt, kann seine Sportler*innen effizient aber dennoch wirklich individuell coachen.

Die Cloud Version für Coaches kann hier für 30 Tage kostenlos getestet werden. AZUM system bietet zudem einen individuellen Support im Rahmen von 1:1 virtual Meetings für alle Coaches, die sich für die Lösung interessieren. Termine können hier gebucht werden.

Auch bietet AZUM system eine Version für Athleten an, die sich selber coachen wollen. Im AZUM Shop stehen professionelle und hochwertige Trainingspläne zu fairen Preisen zur Verfügung.

Die Reise hat erst begonnen

Die innovative Schweizer Firma hat ihr Reise eben erst angetreten. So werden in den kommenden Monaten laufend neue Erweiterungen implementiert, die das Sportcoaching vereinfachen. In naher Zukunft ist eine KI, die den Coachingprozess insofern automatisiert, als dass der Coach nur noch bei Problemen und neuen Situationen eingreifen muss, zentraler Bestandteil und DAS Unterscheidungsmerkmal.

Investoren gesucht

AZUM system ist interessiert daran, weitere strategische Partner für die Etablierung, Skalierung und Automatisierung mit an Bord zu holen. Interessierte können direkt mit dem CEO, Thomas Schaffner, unter info@azum.ch Kontakt aufnehmen.